Erfolgreich beim OEBB Malwettbewerb

„Bahn benützen, Klima schützen“ lautete die Themenstellung des 6. ÖBB-Malwettbewerbes der Österreichischen Bundesbahnen.
Schüler und Schülerinnen aus ganz Österreich waren aufgefordert, sich eine malerische Umsetzung und einen prägnanten Slogan zu dieser Aufgabe zu überlegen. Mit über 500 Einreichungen musste die Jury aus so vielen Zeichnungen wie noch nie die drei besten Plakate prämieren.
Umso stolzer ist die Musik- und Kreativmittelschule Stift Zwettl, dass es unter diesen Voraussetzungen gleich zwei Schülerinnen der MKM gelang, Top-Platzierungen zu erreichen. Chiara Koppensteiner aus der Klasse 4a holte sich den hervorragenden 1. Platz, betreut von ihrer Zeichenlehrerin Claudia Spirk. Die junge Preisträgerin darf sich über einen Kurzurlaub in einer österreichischen Landeshauptstadt nach Wahl für zwei Personen inklusive Bahnfahrt und zwei Nächtigungen mit Frühstück in einem 4-Sterne-Hotel aus dem Angebot von ÖBB-Railtours freuen.
Nina Stiegler ist Drittplatzierte und holte sich bereits zum zweiten Mal einen Stockerlplatz beim ÖBB-Wettbewerb. „Die Wiederholungstäterin“ bekommt dieses Mal einen ÖBB-Reisegutschein im Wert von 150 Euro. Sie wurde bei ihrer malerischen Umsetzung von Anita Franzus und Else Leutgeb unterstützt.

Spitzenplätze beim Kunstwettbewerb „WeihnARTlich“

Beim diesjährigen von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner unterstützten Kreativwettbewerb „WeihnARTlich – Weihnachtspost für die NÖ Landesregierung 2021“ konnten gleich zwei Schülerinnen der Musik- und Kreativmittelschule Stift Zwettl unter Anleitung ihrer BE-Lehrerin Anita Franzus eine hervorragende Leistung verzeichnen.
Von vielen Einsendungen aus ganz Niederösterreich wurden in der Kategorie Sekundarstufe 1 der 1. und der 2. Platz Schülerinnen der Musik- und Kreativmittelschule Stift Zwettl zugeordnet.
Kerstin Trimmel, Schülerin der 3c, kreierte gekonnt eine ruheverströmende nächtliche Waldszene mit dem Titel „Leise rieselt der Schnee“ in Acryltechnik und wurde damit mit dem 1. Platz ausgezeichnet. Somit ist Kerstin Trimmel Landessiegerin in ihrer Alterskategorie.
Der 2. Platz erging an Julia Kitzler, Schülerin der 1a. Die Erstklässlerin schuf ein bezauberndes Werk mit dem Titel „Weihnachtsglanz“ in der Mischtechnik Öl auf Acryl. Julias Bild zeigt glänzende Weihnachtskugeln, die vor einem wärmeverbreitenden Hintergrund baumeln.
Aufgrund der gegebenen COVID-19 Situation fand die Preisverleihung am 7. Dezember unter dem Vorsitz von Fachinspektor Andreas Gruber online statt. Die Ehrung wurde auch in diesem Format in festlichem Charakter gestaltet.

Eine tolle Geschichte

Der NÖ Kinder- & Jugend-Kurzgeschichtenbewerb schreib.art ist einer der renommiertesten Literaturbewerbe für Kinder und Jugendliche im Osten Österreichs und findet jährlich im Rahmen der Veranstaltungsreihe STADT:KULTUR statt. Viktoria Hofbauer aus der MKM Stift Zwettl nahm an diesem Kurzgeschichten Wettbewerb teil und wurde zum Finale nach Baden eingeladen. Unter allen 600 Einsendungen wurden die 10 besten Geschichten in den jeweiligen Alterskategorien (10-14 und 15-18 Jahre) ausgewählt. Nach einem Mittagessen im Badener Hotel erhielten die Finalisten ein Sprachcoaching. Im Anschluss wurden die Geschichten von den Jungautoren/Innen vorgelesen. Viktoria erreichte den ausgezeichneten 6. Platz.

Die Geschichte von Viktoria Hofbauer kann auf hier nachgelesen werden.

Landessieg bei Comic-Zeichenwettbewerb im BE-Distance-Learning

Das Kuratorium für Verkehrssicherheit lud Schülerinnen und Schüler zum Comic -Zeichenwettbewerb ein, um ihnen die Möglichkeit zu geben, Unterrichtsmaterialien zum Thema Verkehrserziehung mitzugestalten.
Gefragt waren kreative Köpfe, die sich eine spannende Kurzgeschichte rund ums Radfahren ausdenken und diese dann anschließend mittels Comiczeichnung visualisieren.
Rebecca Hobl (2c) aus der Musik- und Kreativmittelschule Stift Zwettl bewältigte diese Aufgabe bravourös während der Phase des BE-Distance-Learnings. Die talentierte Schülerin kreierte eine ideale Kombination aus gekonnter zeichnerischer Bildgestaltung und Text. Sie konnte mit ihrem Comic die Jury überzeugen und ging als Siegerin des Bundeslands Niederösterreich hervor.
Die offizielle Prämierung der Schülerin durch das Kuratorium für Verkehrssicherheit findet aufgrund der Covid-19 Restriktionen im Juni außerhalb des Schulgebäudes statt.

Bild von Rebecca Hobl 2c

Lukas Thaler ist Landes- und Bundessieger beim UHU/LIBRO- Kreativwettbewerb

Der von UHU und LIBRO initiierte Malwettbewerb stand im Schuljahr 2020/21 unter dem Motto „Gesunde Ernährung“. Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich waren aufgefordert, sich auf kreative Art und Weise mit dem wichtigen Thema Ernährung auseinanderzusetzen. Dabei hatten sie die Chance, mit ihrem Motiv eine Sonderauflage des UHU stic ReNATURE zu zieren.
Aus zahlreichen österreichweiten Einsendungen von Volksschulen, Mittelschulen und Gymnasium-Unterstufen ging Lukas Thaler aus der Kreativmittelschule Stift Zwettl mit seinem Werk als Landes- und Bundessieger hervor. Lukas hat das Thema „Gesunde Ernährung“ originell visualisiert und umgesetzt. Mit seiner Buntstiftarbeit, welche „lustiges Obst und Gemüse“ im Comicstil zeigt und den Schriftzug „Bleib gesund“ als Wunsch an alle Betrachtenden beinhaltet, konnte er die Jury beeindrucken und überzeugen. Somit geht bei diesem Kreativwettbewerb bereits der sechste Landessieg und der vierte österreichweite Bundessieg an die Kreativmittelschule Stift Zwettl.
Das Siegermotiv von Lukas wird auf 60.000 UHU stic ReNATURE Packungen abgedruckt, die ab April 2021 österreichweit exklusiv in allen LIBRO Filialen erhältlich sind. Weiters erhält die Klasse 2c ein beachtliches Preisgeld von 300 Euro.
Mit dem jungen Maltalent freuen sich die Schülerinnen und Schüler der 2c sowie die betreuende BE-Lehrerin Anita Franzus.

Stift Zwettler Schülerin erfolgreich

Bei der 28. Weihnachtspostkartenaktion der Bildungsdirektion NÖ konnte eine Schülerin der Mittelschule Stift Zwettl die Fachjury überzeugen.
Lilian Sofia Elsigan, Kreativmittelschülerin der 3a, erzielte mit ihrer Arbeit den hervorragenden 3. Platz in der Kategorie Sekundarstufe 1.
Die Schülerin schuf unter Anleitung ihrer Lehrerin Gerlinde Mayer einen eindrucksvollen Farbholzschnitt zum Thema „Winternacht im Dorf“. Dieses winterliche Motiv wird als Weihnachtskarte viele Menschen erfreuen.

Siegerbilder der NMS Stift Zwettl

Sieger Wettbewerb

Der diesjährige internationale Friedensplakatwettbewerb des LIONSCLUBS INTERNATIONAL stand unter dem Motto „Der Weg zum Frieden“.
Die Kinder sollten ihre Vorstellungen zu diesem Thema auf Plakaten künstlerisch zum Ausdruck bringen. Zwei Schülerinnen und ein Schüler der NMS Stift Zwettl meisterten diese Herausforderung bravourös und gingen als Siegerinnen und Sieger hervor. Den 1. Platz erreichte Anika Artner (2a), den 2. Platz Luca-Joel Ratzberger (2b) und der 3. Platz erging an Elena Holzmann (2a). Die feierliche Preisverleihung erfolgte durch Dr. Friedrich Eckhard (Lions-Club-Präsident) und Ing. Harald Hofmann vom LC Horn. Beide bedankten sich für die ausgezeichneten Arbeiten und die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Frieden. Die stolzen jungen KünstlerInnen wurden mit Siegerurkunden und Geldpreisen honoriert.

Bundessieg UHU/Libro Kreativwettbewerb

Nina Stiegler aus der Neuen Mittelschule Stift Zwettl kreierte anlässlich des diesjährigen Malwettbewerbs von UHU und LIBRO mit dem Thema „Die Welt der Insekten“ ein Design für Klebestifte und wurde mit ihrem Werk Bundessiegerin. Das Motiv von Nina wurde auf 70 000 Klebestift-Packungen gedruckt, die bereits österreichweit erhältlich sind.

Platz 1 und 3 für kreative Bahnplakate

Beim landesweiten Malwettbewerb von ÖBB und Klimabündnis Niederösterreich erzielten auch dieses Jahr wieder zwei Schülerinnen Stockerlplätze.
Nina Stiegler (1b) hat mit ihrem Kunstwerk in Aquarelltechnik und dem Slogan „Willst du´s Klima schützen, musst du die ÖBB benützen!“ voll gepunktet und sich den ersten Platz geholt. Sie darf sich über einen ÖBB Städtetrip inklusive Nächtigung mit Frühstück für zwei Personen innerhalb Österreichs und zwei ÖBB Plus-Tickets freuen.
Platz 3 geht an Tamara Strasser (1a). Sie überzeugte die Jury mit ihrem bunten, abstrahierten Werk und dem Spruch „Umwelt schützen – ÖBB benützen“. Dafür erhält sie einen Thalia-Gutschein im Wert von 100 Euro.
Die Siegerbilder sind ab sofort in den meist frequentierten Galerien Niederösterreichs, Wiens und des Burgenlandes ausgestellt: in den Nahverkehrszügen und auf Bahnhöfen der ÖBB.