Preisträger beim Lions- Friedensplakatwettbewerb

Das Thema des diesjährigen Lions-Friedensplakatwettbewerbs war „WIR SIND ALLE EINS“. Die Kinder brachten ihre Visionen und Vorstellungen dazu auf vielfältigste Weise zu Papier. Die Preise der Kreativmittelschule Stift Zwettl wurden den Siegern von Ing. Harald und Andrea Hofmann vom LC Horn überbracht. Den 1. Platz erreichte Alexandra Schmid, den 2. Platz Michael Sulzbachner (diesen Preis nahm Niklas Neuwirth stellvertretend entgegen) und den 3. Platz Daniela Litschauer.

Großer Erfolg beim 52. Raiffeisen-Zeichenwettbewerb

Der diesjährige internationale Raiffeisen-Zeichenwettbewerb stand unter dem Motto „Was ist schön“. Dieses Thema regte die Kinder der Kreativmittelschule Stift Zwettl zur Schaffung toller Bilder in unterschiedlichsten Techniken an (Collagen, Buntstifte, Aquarelle, Mischtechniken,…). Unterstützt wurden sie natürlich von den ZeichenlehrerInnen. Die KreativschülerInnen konnten fast alle Preise einheimsen.
Der Raiffeisen-Betreuer Fabian Stocker besuchte aus diesem Anlass die MS Stift Zwettl und überbrachte den kreativen GewinnerInnen ihre Preise und Urkunden.
Die Siegerbilder werden im Rahmen einer Ausstellung in der Raiffeisenbank Zwettl präsentiert.
In der Kategorie Unterstufe 1. + 2. Klasse überzeugten die Bilder von Johanna Haider (1. Platz), Denise Gerstl (2. Platz), Johanna Bauer (3. Platz), Jana Kropik und Emely Hagmann durften sich über Anerkennungspreise freuen.
In der Kategorie Unterstufe 3. + 4. Klasse gelang es Nina Stiegler, den 1. Platz zu erreichen, Angelina Lisy erlangte den 3. Platz und ein Anerkennungspreis ging an Anna Stiftner.

1. Platz beim Klimawettbewerb

Was können wir tun, um unser Klima zu schützen? Diese Frage stellte der bekannte deutsche Schreibwarenproduzent Pilot und rief unter dem Titel „Klasse Klimaschutz“ zu einem Schulwettbewerb auf.
Die Kreativschüler/innen der Klasse 1a der Mittelschule Stift Zwettl fanden einige Möglichkeiten zum Klimaschutz: Wasser und Strom sparen, erneuerbare Energiequellen nützen, Müll ganz vermeiden oder richtig trennen, nachhaltig einkaufen, Dinge reparieren oder nachfüllen (z.B. Stifte), anstatt neue zu kaufen.
Um die einzelnen Klimaschutzbereiche möglichst effektiv darzustellen, war schnell eine Idee parat, bei der Realisierung halfen die Zeichenlehrerinnen Anita Franzus und Claudia Spirk.
In einem Lapbook, das ist eine mehrfach aufklappbare Faltmappe, wurden alle Ideen zum Thema Klimaschutz anschaulich dargestellt.
Mit dieser Umsetzung konnten die Stift Zwettler Kids punkten und sich gegenüber zahlreichen Einsendungen aus Österreich und Deutschland durchsetzen.
Die Kreativschüler/innen der Klasse 1a sicherten sich den 1. Preis des „Pilot 4 School“-Schulwettbewerbes und können sich über ein lukratives Preisgeld von € 750,– für die Klassenkasse freuen. Damit plant die Klasse bereits einen tollen Ausflug.

Schitag – Preis eingelöst

Die Klasse 3b der Musik- und Kreativmittelschule Stift Zwettl hat ihren bei einem österreichweiten Kreativwettbewerb gewonnenen Preis eingelöst. Die Schülerinnen und Schüler konnten einen sportlichen Schitag bei herrlichem Wetter am Hochficht erleben.

Landessiegerin beim UHU/LIBRO Kreativwettbewerb

„Nachhaltigkeit“ war das diesjährige Motto des von UHU und LIBRO initiierten Malwettbewerbs. Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich sollten sich auf kreative Art und Weise mit dem sehr bedeutenden Thema auseinandersetzen und ein Design für einen Klebestift entwerfen.
Aus zahlreichen Einsendungen von Volksschulen, Mittelschulen und Gymnasium-Unterstufen ging Vanessa Weidenauer aus der Musik- und Kreativmittelschule Stift Zwettl als Landessiegerin NÖ hervor.
Vanessa hat das Thema mit Unterstützung ihrer BE-Lehrerin Anita Franzus treffend visualisiert und umgesetzt. Ihre symbolhafte Buntstiftarbeit stellt grüne ökologische Fußabdrücke dar, deren bildhafte Botschaft mit dem Slogan „Go green“ untermauert wird. Die talentierte Schülerin beeindruckte die Jury mit ihrem prägnanten Werk und holte sich den Landessieg.
Die Klasse 3c darf sich nun mit Vanessa über ein beachtliches Preisgeld von 300 Euro freuen.

2. Platz bei österreichweitem Kreativwettbewerb

Der Fachverband der Seilbahnen rief auch in diesem Schuljahr unter dem Motto „ski creative“ zum bundesweiten Wettbewerb auf und regte Schülerinnen und Schüler an, Vorlagen von Seilbahngondeln möglichst kreativ und einfallsreich zu gestalten.
Die Klasse 3b der Musik- und Kreativmittelschule Stift Zwettl setzte diese Herausforderung unter der Betreuung ihrer Lehrerinnen Anita Franzus und Else Leutgeb mit einem Upcycling-Werk aus Flaschenverschlüssen, einem alten Fahrradreifen sowie einer stabilen Kartonrolle erfolgreich um.
Eine Jury aus dem Fachverband der Seilbahnen, WKO-Vertretern und Kooperationspartnern belohnte das Gondelprojekt der 3b mit dem tollen 2. Platz. Die Klasse darf sich nun auf einen gratis Schitag in einem Schigebiet beliebiger Wahl freuen.

Erfolgreich beim OEBB Malwettbewerb

„Bahn benützen, Klima schützen“ lautete die Themenstellung des 6. ÖBB-Malwettbewerbes der Österreichischen Bundesbahnen.
Schüler und Schülerinnen aus ganz Österreich waren aufgefordert, sich eine malerische Umsetzung und einen prägnanten Slogan zu dieser Aufgabe zu überlegen. Mit über 500 Einreichungen musste die Jury aus so vielen Zeichnungen wie noch nie die drei besten Plakate prämieren.
Umso stolzer ist die Musik- und Kreativmittelschule Stift Zwettl, dass es unter diesen Voraussetzungen gleich zwei Schülerinnen der MKM gelang, Top-Platzierungen zu erreichen. Chiara Koppensteiner aus der Klasse 4a holte sich den hervorragenden 1. Platz, betreut von ihrer Zeichenlehrerin Claudia Spirk. Die junge Preisträgerin darf sich über einen Kurzurlaub in einer österreichischen Landeshauptstadt nach Wahl für zwei Personen inklusive Bahnfahrt und zwei Nächtigungen mit Frühstück in einem 4-Sterne-Hotel aus dem Angebot von ÖBB-Railtours freuen.
Nina Stiegler ist Drittplatzierte und holte sich bereits zum zweiten Mal einen Stockerlplatz beim ÖBB-Wettbewerb. „Die Wiederholungstäterin“ bekommt dieses Mal einen ÖBB-Reisegutschein im Wert von 150 Euro. Sie wurde bei ihrer malerischen Umsetzung von Anita Franzus und Else Leutgeb unterstützt.

Spitzenplätze beim Kunstwettbewerb „WeihnARTlich“

Beim diesjährigen von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner unterstützten Kreativwettbewerb „WeihnARTlich – Weihnachtspost für die NÖ Landesregierung 2021“ konnten gleich zwei Schülerinnen der Musik- und Kreativmittelschule Stift Zwettl unter Anleitung ihrer BE-Lehrerin Anita Franzus eine hervorragende Leistung verzeichnen.
Von vielen Einsendungen aus ganz Niederösterreich wurden in der Kategorie Sekundarstufe 1 der 1. und der 2. Platz Schülerinnen der Musik- und Kreativmittelschule Stift Zwettl zugeordnet.
Kerstin Trimmel, Schülerin der 3c, kreierte gekonnt eine ruheverströmende nächtliche Waldszene mit dem Titel „Leise rieselt der Schnee“ in Acryltechnik und wurde damit mit dem 1. Platz ausgezeichnet. Somit ist Kerstin Trimmel Landessiegerin in ihrer Alterskategorie.
Der 2. Platz erging an Julia Kitzler, Schülerin der 1a. Die Erstklässlerin schuf ein bezauberndes Werk mit dem Titel „Weihnachtsglanz“ in der Mischtechnik Öl auf Acryl. Julias Bild zeigt glänzende Weihnachtskugeln, die vor einem wärmeverbreitenden Hintergrund baumeln.
Aufgrund der gegebenen COVID-19 Situation fand die Preisverleihung am 7. Dezember unter dem Vorsitz von Fachinspektor Andreas Gruber online statt. Die Ehrung wurde auch in diesem Format in festlichem Charakter gestaltet.

Eine tolle Geschichte

Der NÖ Kinder- & Jugend-Kurzgeschichtenbewerb schreib.art ist einer der renommiertesten Literaturbewerbe für Kinder und Jugendliche im Osten Österreichs und findet jährlich im Rahmen der Veranstaltungsreihe STADT:KULTUR statt. Viktoria Hofbauer aus der MKM Stift Zwettl nahm an diesem Kurzgeschichten Wettbewerb teil und wurde zum Finale nach Baden eingeladen. Unter allen 600 Einsendungen wurden die 10 besten Geschichten in den jeweiligen Alterskategorien (10-14 und 15-18 Jahre) ausgewählt. Nach einem Mittagessen im Badener Hotel erhielten die Finalisten ein Sprachcoaching. Im Anschluss wurden die Geschichten von den Jungautoren/Innen vorgelesen. Viktoria erreichte den ausgezeichneten 6. Platz.

Die Geschichte von Viktoria Hofbauer kann auf hier nachgelesen werden.

Landessieg bei Comic-Zeichenwettbewerb im BE-Distance-Learning

Das Kuratorium für Verkehrssicherheit lud Schülerinnen und Schüler zum Comic -Zeichenwettbewerb ein, um ihnen die Möglichkeit zu geben, Unterrichtsmaterialien zum Thema Verkehrserziehung mitzugestalten.
Gefragt waren kreative Köpfe, die sich eine spannende Kurzgeschichte rund ums Radfahren ausdenken und diese dann anschließend mittels Comiczeichnung visualisieren.
Rebecca Hobl (2c) aus der Musik- und Kreativmittelschule Stift Zwettl bewältigte diese Aufgabe bravourös während der Phase des BE-Distance-Learnings. Die talentierte Schülerin kreierte eine ideale Kombination aus gekonnter zeichnerischer Bildgestaltung und Text. Sie konnte mit ihrem Comic die Jury überzeugen und ging als Siegerin des Bundeslands Niederösterreich hervor.
Die offizielle Prämierung der Schülerin durch das Kuratorium für Verkehrssicherheit findet aufgrund der Covid-19 Restriktionen im Juni außerhalb des Schulgebäudes statt.

Bild von Rebecca Hobl 2c